Ein Bild der Zerstörung

Mitte Juli fegte der Typhone Rammasun respektive Glenda, wie er auf den Philippinen genannt wird, über Asien hinweg und hinterließ ein Bild der Zerstörung: die einfachen Häuser wurden weggeweht oder unterspült durch die hohen Wellen, die in die Bucht von Manila eindrangen. Brücken brachen unter der Last der Wassermassen zusammen.

Die Regierung hat nach den verehrenden Zerstörungen auf der Müllhalde (Sito Damayan), dort wo unser Kindergarten ist, die Menschen zwangsumgesiedelt.
Einige 100 Familien erhielten Wohnraum (hier wo unser großer Kindergarten einst gestanden hatte), andere wurden umgesiedelt in die Provinz Bulacan.

Neue Hoffnung

Wir mussten den Kindergarten an der aktiven Müllhalde aufgeben, da er in dem Gebiet stand, das evakuiert wurde.
NHA (National Housing Authority) hat uns einen neuen Kindergarten zur Verfügung gestellt: Dakilang Biyaya, hier nun Bilder vom neugeschaffenen Wohnraum und unserm neuen Kindergarten.

Gestern erhielten wir einen Bittbrief der Eltern: sie bitten uns trotz aller Rückschläge nicht aufzugeben, sondern weiterzumachen. 140 Kinder sind aktuell in dem Kindergarten und die Eltern, die keine Analphabeten sind, haben alle unterschrieben (Unterschriftenliste).

Sito Damayan

Im Jahr 2008 übernahm die Deutsche Oenophilogen Gesellschaft Gemeindienst e.V. einen kleinen Kindergarten neben der aktiven Müllhalde sito damayan, auch Smokey Mountain 2 genannt.

Die Investitionskosten betrugen ca. 2.000 € für die Einrichtung etc.. 100 Kinder im Alter von 3-6 Jahren werden nun hier im Rahmen der Vorschulerziehung unterrichtet. Alle Kinder sind aus Familien, die auf der Müllhalde leben und sich durch das Sammeln und Trennen von Müll Ihren Lebensunterhalt verdienen.
Zweimal in der Woche erhalten die Kinder eine vollwertige Mahlzeit, außerdem finanziert der Verein für diese Kinder ein Weihnachtsfest und 2mal jährlich einen Ausflug.
Der Zonta Club Oberhausen trägt das Gehalt der Lehrerin.

Besuch im Februar 2014

Aktuell werden 40 Kinder in den Klassen 1 und 2 betreut (3 sind bei dem Brand zu Tode gekommen). Der Unterricht findet in 2 Gruppen statt: 1. Gruppe von 8 -10 Uhr und dann die 2. Gruppe von 10 – 12 Uhr. In der Zeit von 14 bis 17 Uhr unterrichtet die Lehrerin Mam Fe die dritte Klasse dann in SM I. Seit den Renovierungen nach dem Brand und dem Sturm im letzten Jahr verfügt der Kindergarten nun auch über eine Toilette sowie Gardinen und einen Innenanstrich. Das Essen wird auf den Tellern serviert, die Weihnachten 2012 angeschafft wurden.

Kosten

Details finden Sie im Rechenschaftsbericht.

Besuch des Kindergartens SM II Sito Damayan

Die Kinder begrüßen uns mit einstudierten Liedern. Gerade der Gesang ist im Vorschulalter sehr wichtig, da der Rhythmus das Lernen fördert. Da das Soundsystem nur krächzte haben wir vor Ort ein neues gekauft mit entsprechenden Boxen und einer ganzen Kollektion von CDs mit Kinderliedern.

Heute gab es anlässlich unseres Besuches sowohl Reis als auch Nudeln.

Alltag der Kinder auf Sito Damayan

Spendenkonto

"Wenn Du auf der Sonnenseite der Welt lebst, denke daran: die Erde dreht sich!"

Wenn Sie unsere Projekte unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihre Spende!

Smokey Mountain (DOGG e.V.)

IBAN: DE88 3655 0000 0000 1185 62

(Konto: 118562)

BIC: WELADED1OBH

(BLZ: 36550000 Sparkasse Oberhausen)

Die Deutsche Oenophilogen Gesellschaft Gemeindienst e.V. ist gemeinnützig (Finanzamt Oberhausen-Nord 123/5722/0866 - K6.1).